Haupt Morgen-Mix In-N-Out Burger kollidiert mit San Francisco wegen Impfmandats: „Wir weigern uns, die Impfpolizei zu werden“

In-N-Out Burger kollidiert mit San Francisco wegen Impfmandats: „Wir weigern uns, die Impfpolizei zu werden“

Da San Francisco einen Impfnachweis verlangt, um drinnen zu essen, weigert sich In-N-Out Burger, die 'Impfpolizei' zu werden.

Die beliebte kalifornische Burgerkette In-N-Out weigert sich, dem Auftrag von San Francisco nachzukommen, dass Restaurants die Impfkarten überprüfen, bevor sie ihren Kunden erlauben, drinnen zu speisen – ein Schritt, der zu einer vorübergehenden Schließung des einzigen Standorts der Stadt führte.

Wir weigern uns, die Impfpolizei für irgendeine Regierung zu werden, sagte Arnie Wensinger, der Chief Legal and Business Officer des Unternehmens, in einer Erklärung, die der Washington Post mitgeteilt wurde. Es ist unangemessen, invasiv und unsicher, unsere Restaurantmitarbeiter zu zwingen, Kunden in diejenigen zu unterteilen, die bedient werden dürfen und solche, die nicht bedient werden dürfen, sei es aufgrund der von ihnen mitgeführten Unterlagen oder aus anderen Gründen.

Fotos von der Absturzstelle von Kobe Bryant

Der Zusammenstoß kommt, da das Land über die Pandemiepolitik gespalten ist und Impfaufträge im öffentlichen und privaten Sektor zu Unruhen und Entlassungen führen. San Francisco verlangt wie New York City, dass Kunden geimpft werden, bevor sie drinnen speisen können, und Restaurants sind dafür verantwortlich, Karten an der Tür zu überprüfen.

Die Bars in San Francisco erlebten einen „Anstieg“ von bahnbrechenden Covid-Fällen. Jetzt verlangen sie für die Einreise Impfausweise.

Gesundheitsbeamte von San Francisco mussten die Mitarbeiter am Standort In-N-Out seit Ende September mehrmals daran erinnern, Impfkarten zu überprüfen, sagte ein Sprecher des San Francisco Department of Public Health in einer Erklärung gegenüber The Post.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Trotz der Warnungen hielten sich die Mitarbeiter nicht daran und zwangen das Gesundheitsamt der Stadt, das Restaurant am 14. Oktober zu schließen – das einzige Mal, dass die Agentur eine Schließung wegen eines Verstoßes gegen die Impfkarte angeordnet hat, schrieb der Sprecher des Gesundheitsministeriums. Das Fast-Food-Restaurant in San Franciscos touristischem Fisherman's Wharf wurde seitdem wiedereröffnet, jedoch ohne die Möglichkeit, drinnen zu speisen, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Impfstoffe bleiben unser bestes Werkzeug, um diese Krankheit zu bekämpfen und die Pandemie zu überwinden, schrieb der Sprecher des Gesundheitsministeriums. Besonders wichtig ist die Impfung in einem öffentlichen Innenraum, in dem sich Gruppen von Menschen versammeln und ihre Masken abnehmen, Faktoren, die die Ausbreitung des Virus erleichtern.

Möchten Sie ein morgendliches Briefing direkt auf Ihr Telefon bekommen? Schreiben Sie JOIN an 63706, um sich anzumelden.

Argumente, die Mandate verschleiern, verletzen das verfassungsmäßige Recht einer Person auf Freiheit, werden möglicherweise nicht vor dem Obersten Gerichtshof geklärt. Hier ist der Grund. (Drea Cornejo/Die Washington Post)

Aber Wensinger sagt, San Francisco überschreite. Die Burgerkette glaubt an die höchste Form des Kundenservice, und das bedeutet, dass Kunden unabhängig von ihrem Impfstatus drinnen essen können.

Aufhebung des kalifornischen Angriffswaffenverbots 2020
Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Wir lehnen jegliches Diktat der Regierung entschieden ab, das ein privates Unternehmen dazu zwingt, Kunden zu diskriminieren, die sich dafür entscheiden, ihr Geschäft zu bevormunden, sagte Wensinger. Dies ist ein klarer staatlicher Übergriff und ist aufdringlich, unangemessen und beleidigend.

In Schulbezirken, Sportligen, Polizeidienststellen, Fluggesellschaften und Krankenhäusern hat sich Widerstand gegen Impfvorschriften gezeigt. Am Dienstag lehnte der Oberste Gerichtshof es ab, die Durchsetzung des Impfstoffmandats für Gesundheitspersonal in Maine zu stoppen, nachdem solche Anträge von Studenten der Indiana University und New Yorker Pädagogen ähnlich abgelehnt worden waren.

Der Fußballtrainer des US-Bundesstaates Washington, Nick Rolovich, wurde entlassen, nachdem er das Impfmandat nicht eingehalten hatte

Am Montag entließ die Washington State University ihren Fußballtrainer – den bestbezahlten Angestellten des Staates –, nachdem er sich geweigert hatte, der Anordnung des Gouverneurs nachzukommen, dass alle Angestellten des Staates geimpft werden müssen.

In-N-Out hat etwa 370 Standorte, alle in Staaten westlich des Mississippi. Die Fangemeinde und die Mystik der Burgerkette haben erzeugt 14 Stunden Warteschlangen , ebenso gut wie Nachahmer in Australien und Washington .

Im Jahr 2018 riefen die kalifornischen Demokraten kurz zum Boykott der Burger-Kette auf, weil das Unternehmen 30.000 US-Dollar an die Republikanische Partei des Staates spendete, obwohl der Umzug schnell im Sande stand.

Interessante Artikel